Horror im Juni

Das Haus Zamis 62

Letztes Jahr war ich fleißig im Horrorgenre unterwegs. Wie es eben so ist, bekommt ihr die Ergebnisse erst mit einiger Verzögerung zu sehen – dafür jetzt umso geballter! Nach meiner Kurzgeschichte kann ich euch jetzt auch endlich den Roman präsentieren, den ich für “Das Haus Zamis” verfassen durfte und in dem ich gemeinsam mit Monsignore Tatkammer die sieben Todsünden erforsche.

Der Roman erschein am 04. Juni und trägt den Titel “Hexenjagd”. Hier könnt ihr schon mal in den Anfang hineinlesen: Leseprobe

Neuerscheinungen im April

Wien MorbidPerry Rhodan Wega 04Bekanntermaßen treibe ich mich zwar gerne in Fantasy-Welten herum, aber das ist ja nicht das einzige Genre, in dem ich schreibe. Deshalb wartet das Aprilende gleich mit zwei unterschiedlichen Veröffentlichungen auf, die verschiedener nicht sein könnten. Zum einen habe ich mich wieder einmal ins Perryversum vorgewagt und jage in “Der Feind der Harthäuter” Gucky und Reginald Bull durch eine außerirdische Welt (hier gibt es übrigens einen Bericht von Exposé-Autor Michael Thurner dazu).

Zum anderen habe ich mich gleich in zweifacher Hinsicht auf meine Wurzeln besonnen und eine Horror-Kurzgeschichte geschrieben, die in meiner alten Nachbarschaft (tatsächlich zum Teil in dem Wohnhaus, in dem ich mehrere Jahre gelebt habe) spielt. Sie trägt den Titel “Der Quotendeutsche” und ist in der Anthologie “Wien morbid” zu finden.