Amazon Instagram TwitterFacebook

Anmelden Registrieren

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Mit dem Absenden nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *

Noras Welten Crowdfunding – Die Dankeschöns

Es ist soweit! Das Crowdfunding zum Abschlussband der Noras Welten-Trilogie ist gestartet und ich kann euch endlich zeigen, woran ich in den letzten Monaten so fleißig gearbeitet habe. Und nicht nur ich – denn ich hatte unglaublich tolle Unterstützung von FreundInnen, KollegInnen – und von den KünstlerInnen, die mit mir gemeinsam die tollen Goodies entworfen haben!

Hier geht's zur Kampagne: www.startnext.com/noraswelten3

schuber

Cover und Buchschuber: Agentur Guter Punkt

Ich hatte es ja schon beim letzten Post geschrieben, dass mir eine einheitliche Optik sehr wichtig war. Als Leserin nervt es mich immer ungemein, eine Buchreihe im Regal stehen zu haben, bei der dann plötzlich mittendrin Format oder Coverdesign geändert wurde. Wie heißt es so schön bei Rammstein? "Der Mensch ist doch ein Augentier."

Deshalb freue ich mich ungemein, dass Stephanie Gauger, die bereits die ersten beiden Cover designt hat, nun auch den dritten Band eingekleidet hat. Das Cover ziert auch das Notizbuch, das ich für alle Frühbesteller der Bestellung beilege.

Mehr zur Agentur: www.guter-punkt.de

 

NoraCharakterportraits: Katharina V. Haderer

Ich liebe nicht nur Katharinas Bücher, sondern auch ihren Zeichenstil. Sie schafft es, ihren Figuren auf jede Weise Leben einzuhauchen – was wäre da naheliegender, als sie um die Illustration meiner beiden Hauptfiguren zu bitten? Gemeinsam haben wir jedenfalls festgestellt: Kein Wunder, dass Nora sich in Keldan verschaut hat! Aber er guckt auch nicht gerade unbeeindruckt, oder?

Die beiden wunderbaren Illustrationen gibt es in als Postkarte und für die ganz Begeisterten auch auf Büttenpapier gedruckt, von der Zeichnerin persönlich signiert und auf 25 Stück limitiert!

Mehr über ihre Werke: www.katharinavhaderer.com

 

DracheDrachenillustration: Valentin Hartmann

Nicht nur Katharinas Zeichnungen habe ich bei ihrer Drachen von Talanis-Reihe bewundert, sondern auch die unglaublich vielfältigen Drachen, die Valentin dafür gemalt hat! Für mich war ganz klar: Das ist jemand, dem ich meinen eigenen Drachen blind anvertrauen kann. Seine Entwürfe haben mich immer wieder überrascht, und ich finde, ihm ist da wirklich ein tolles Bild gelungen!

Seine Illustration gibt es als Postkarte, aber auch auf den exklusiven T-Shirts und Tassen!

Mehr von seinen Bildern: www.instagram.com/v_h_illustration

 

buchkerzeBuchkerze: East Light Candles

Zwei Dinge gibt es, die für mich zu einer perfekten Buchreihe gehören: Ein Schuber – und eine duftende Kerze! Die würde ich natürlich nie anzünden, schon gar nicht, wenn sie so voller Liebe, Magie und Blütenzauber stecken wie die "Noras Welten"-Kerze, die East Light Candles für mich kreiert hat! Grün schimmernd, passend zu Keldans Wappenfarben und dem Weltennebel, und mit einem süß-herben Duft nach Moschus und Magnolien. Ich bin sicher, sie verzaubert auch euer Leseerlebnis!

Mehr Buchkerzen: www.eastlightcandles.de (Die tollen Kerzenfotos stammen übrigens auch von ihr.)

 

drachenschaleDrachenschale: Madeleine Puljic

Dieses Ding war nie geplant, jedenfalls nicht so. Mein Mann wollte sein neuestes Spielzeug einbringen: unseren 3D-Drucker.  Er hatte eine hübsche Schale mit einem süßen Drachen im Internet gefunden und meinte ganz unschuldig: "Das wär doch was für deine Kampagne." Schwupps, schon war ich begeistert. Leider war die Künstlerin, die den Drachen gestaltet hatte, nicht zu kontaktieren, aber da das Design recht einfach war und ich wusste, dass man dreidimensionale Objekte auch gut für den 3D-Druck abscannen kann, kam recht bald der Gedanke: Ich könnte doch mal wieder was mit Ton basteln. Immerhin habe ich das mal 4 Jahre lang an der Schule gemacht.

Nach einigen Wochen der Verzweiflung kann ich nun sagen: Von "kann man gut einscannen" ist leider keine Rede, zum Schluss musste ich meinen armen Drachen sogar köpfen, um die notwendigen Details für das Gesicht zu erhalten. Dafür habe ich mir jetzt unfreiwilligermaßen Kenntnisse in 3D-Modellieren angeeignet – die Schale selbst und auch das Amulett sind gänzlich am Computer entstanden, die Drachenfigur habe ich nach den Scans noch nachkorrigieren und -modellieren müssen. Bin ich mit dem Ergebnis zufrieden? Aber hallo! Klar gibt es immer die kleine Stimme, die behauptet, dass es nicht perfekt ist. Ist es auch nicht. Muss es auch nicht sein, dann hätte ich nämlich einfach eine fertige Drachenfigur kaufen können. Meine ist dafür einzigartig und mit viel Handarbeit gefertigt!

Auf meiner Webseite seid ihr schon, deshalb an dieser Stelle: Danke an Kai und Valentin für die Hilfe beim Drucken und Scannen!

 

Alle Bilder im Überblick