Sommerprojekte und Herbstprogramm

Die Zeit vergeht rasend schnell – besonders, wenn man sie fleißig nutzt. Ich behaupte ja immer, dass schweigende Autoren schreibende Autoren sind. Demnach könnt ihr euch bestimmt vorstellen, womit ich die letzten blogfreien Monate verbracht habe. Richtig: mit vielen neuen, tollen Projekten!

Diejenigen, die mir auf Facebook und Twitter folgen, haben es bestimmt mitbekommen: Mein Sommer war gespickt mit Deadlines, Abgabeterminen und Geheimprojekten. Details werden an dieser Stelle immer noch nicht verraten (ja, wir Autoren sind fies, ich weiß), aber soviel darf gesagt werden: Gemeinsam mit zwei lieben Kollegen durfte ich ein neues Schreibgebiet erforschen und in Teamarbeit Heftromane für zwei verschiedene Serien schreiben.

Und ja, ich fühle mich dadurch wieder ein Stückchen professioneller geworden. Autorenverträge landen im Postkasten, mein Name direkt neben denen von (wie ich finde) großartigen Autoren auf dem Titelbild … Hach. Aber ich greife vor.

Erst mal mussten die Dinger nämlich geschrieben werden. Nach Exposés, die nicht von mir stammten (und wer mich kennt, weiß, dass ich mich an meine eigenen nie halte), und mit Charakteren, die bereits seit vielen Ausgaben etabliert waren. Zum Glück hatte ich meine erfahrenen Co-Autoren, die mir mit Rat und Tat zur Seite standen. Und sich mein verzweifeltes Gejammer angehört haben, wenn ich an dem Punkt war, bei dem ich jedes Mal mein Geschreibsel furchtbar und zum Wegwerfen finde – und diesen Punkt gibt es bei mir bei jedem einzelnen Manuskript.

Aber wie heißt es so schön: Autor ist man, wenn man trotzdem weitermacht.

Und deshalb geht es auch gleich weiter: Mit Korrekturen an meinem Fantasy-Roman (noch mehr Geheimniskrämerei), Kurzgeschichten für diverse Einreichungen, der Fortsetzung zu Das Unglück Mensch … und natürlich den Vorbereitungen zu meiner Lesung am 10. September! Das wird also mein Herbstprogramm sein.

Außerdem werde ich auf der Frankfurter Buchmesse herumlaufen – jeder, der mich sieht, darf mich gerne ansprechen, ich beiße nicht! Und man kann mich natürlich auch vorher anschreiben, damit man mich auch bestimmt findet, hehe.

Ihr seht also, dass es derzeit so ruhig war, bedeutet bald ganz viel Lesestoff für euch. Und ich gelobe auch Besserung, was das Bloggen angeht! Bis dahin: Keep reading!

Neuerscheinungen

Zweite HeimatWeltenbruch

Newsletter

Möchtest du über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich hier an!

Nächster Termin

Achtung – aufgrund der aktuellen Situation sind alle Live-Veranstaltungen bis auf weiteres abgesagt.
Bleibt gesund!

Twitter